13.09.2016 | Kategorie : Presse

STAHLWILLE Drehmoment-Neuheiten auf der Automechanika


Wuppertal, 13. September 2016 Auf der Automechanika hat der Drehmoment- und Werkzeugspezialist STAHLWILLE mehrere neue Produkte vorgestellt, die Automobilwerkstätten den Fahrzeugservice erleichtern und für mehr Effizienz und Schnelligkeit im Alltag sorgen. Zu den Messehighlights des Herstellers zählen der Drehmomentschlüssel MANOSKOP® 730 Quick und das neue Prüfgerät für Drehmomentschlüssel SmartCheck.

Das MANOSKOP® 730 Quick ist ein hocheffizienter, besonders vielseitiger und nutzerfreundlicher Drehmomentschlüssel für Werkstätten, der seinesgleichen sucht. Dank seines breiten Messbereichs von 6 bis 650 N·m und drei verschiedenen Vierkantaufnahmen für Einsteckwerkzeuge ist er für eine breite Palette kontrollierter Verschraubungen am Automobil optimal geeignet. Mittels seines verschleißarmen, federlosen Messsystems entfällt ein Arbeitsschritt: das mitunter zeitaufwändige Rückstellen auf „0“ zur Entlastung der Feder nach erfolgter Verschraubung. Der Werkzeugwechsel geht dank QuickRelease ebenfalls schnell vonstatten. QuickRelease garantiert zudem eine absolut verlässliche Arretierung jedes einzelnen Teils – von der Werkzeugaufnahme über die Verlängerung bis zum Steckschlüssel.

 

MANOSKOP® 730 Quick: schnell und präzise

Namensgeber des neuen Drehmomentschlüssels des ausschließlich in Deutschland produzierenden Herstellers ist der besondere Mechanismus zur Einstellung des Zieldrehmoments. So verbesserte STAHLWILLE erstens die Zugänglichkeit des Klemmhebels, mit dem Anwender die Schiebeskala entriegeln können. Zweitens spendierte der Werkzeugspezialist der Schiebeskala selbst eine ergonomisch optimierte Auflage, so dass sie sich wesentlich schneller und exakter einstellen lässt. Drittens besitzt die Nonius-Doppelskala (N·m/ft·lb und N·m/in·lb) ab sofort eine integrierte Lupe für bessere Ablesbarkeit, unabhängig vom Blickwinkel. Selbst die Justierpunkte sind von außen leicht zugänglich – ohne Demontage des Drehmomentschlüssels.

Drehmomentschlüssel-Prüfgerät SmartCheck

Die zweite Neuerung des Drehmomentprofis aus dem Bergischen Land ist SmartCheck – ein Prüfgerät für Drehmomentschlüssel, das dank seiner kompakten Abmessungen und der Möglichkeit zur horizontalen oder vertikalen Montage in jede Werkstatt und jedes Servicemobil passt. Es ist das erste Produkt, dass STAHLWILLE gemeinsam mit dem US-amerikanischen Unternehmen Jetco entwickelte, das seit dem letzten Jahr zur STAHLWILLE-Familie gehört. Ob sich ein Drehmomentschlüssel innerhalb der vorgegebenen Toleranzen bewegt oder eine Justierung nötig ist, ist mit SmartCheck schnell herausgefunden. Das Gerät bietetdie Wahl zwischen drei Betriebsmodi sowie die Möglichkeit, Zieldrehmomente und Toleranzen frei einzustellen. Für ein Plus an Flexibilität lässt es sich sogar mit Batterien betreiben. Erhältlich ist es in vier Messbereichen von 1 bis 800 N⋅m.

Mehr Sicherheit mit MANOSKOP® 730 Fix

Als Innovationsführer im Drehmomentbereich bietet STAHLWILLE Werkstätten und Automobilindustrie zudem einen Drehmomentschlüssel mit schnell austauschbaren Einsteckwerkzeugen für jede denkbare industrielle Anwendung bis 1000 N·m. Das Auslösemoment am MANOSKOP® 730 Fix ist mit Hilfe des QuickSelect Einhandstellknopfes am Griffende schnell und präzise einzustellen. Ist dies erfolgt, lässt sich der Einstellknopf entfernen. Ein unbeabsichtigtes Verstellen des Auslösemoments ist dann nicht mehr möglich. Zur Versiegelung des Einstellknopf-Gewindes steht eine Torx-Sicherheitsschraube zur Verfügung. Zusätzlich lassen sich die Ableseskalen mit mitgelieferten Klebesiegeln verbergen.

Abgerundet wird das Angebot für Werkstätten durch den SENSOTORK® 701. Er ist ein elektronischer Drehmomentschlüssel für niedrige Drehmomente im Berech von 1 bis 20 N⋅m, wie sie mit der Verwendung neuer Materialien wie Carbon, Magnesium und Aluminium immer häufiger im Automobil zum Einsatz kommen. Der SENSOTORK® 701 ist kompakt, schlank und leicht und verfügt über eine fest installierte Feinzahnknarre für den Rechts- und Linksanzug, die einen besonders niedrigen Arbeitswinkel von 4,5° generiert. So ist präzises Arbeiten in engsten Bauräumen möglich. Das übersichtliche Display des SENSOTORK® 701 zeigt Drehmomente dabei mit einer Abweichung von lediglich ±4 % an, die Bedienung ist intuitiv.