06.03.2016 | Kategorie : Presse

Niedrige Drehmomente auf engstem Raum?

DER NEUE SENSOTORK® 701


Wuppertal, 6. März 2016 Auf der „Internationalen Eisenwarenmesse 2016“ in Köln stellt STAHLWILLE, ein weltweit führender Hersteller hochwertiger Schraubwerkzeuge, innovativer Drehmomenttechnik und individueller Werkzeugsystemlösungen, einen neuen elektronischen Drehmomentschlüssel vor: SENSOTORK® 701. Das kompakte Werkzeug ermöglicht die sichere Anwendung von besonders niedrigen Drehmomenten auf engstem Raum. Die Bedienung erfolgt intuitiv mittels Eintastensteuerung.

Die Ansprüche an die professionelle Verschraubung wachsen kontinuierlich. Anwender müssen immer häufiger auf engstem Raum arbeiten und gleichzeitig – etwa beim Schraubenanzug an Karbon- und Aluminiumteilen – selbst geringste Drehmomente verlässlich einhalten und für spätere Audits nachvollziehbar dokumentieren.

Der SENSOTORK® 701 des Wuppertaler Werkzeugspezialisten STAHLWILLE ermöglicht genau dies. Der elektronische Drehmomentschlüssel ist besonders kompakt, schlank und leicht. Darüber hinaus ist er mit einer fest installierten Feinzahnknarre für den Rechts- und Linksanzug versehen, die mit ihren 80 Zähnen einen besonders niedrigen Arbeitswinkel von 4,5° generiert. So ist präzises Arbeiten in engsten Bauräumen möglich. Das übersichtliche Display des SENSOTORK® 701 zeigt dabei Drehmomente im Bereich von 1 bis 20 N‧m mit einer Abweichung von nur +/- 4% an.

Das Design des Drehmomentschlüssels gewährleistet ermüdungsfreies und ergonomisches Arbeiten und macht die richtige Griffposition für den Anwender sicht- und fühlbar. Die Messung selbst erfolgt zudem unabhängig vom Kraftangriffspunkt und beugt einer falschen Handhabung und somit verfälschten Messergebnissen effektiv vor. Nicht zuletzt ist der Drehmomentschlüssel mit dem STAHWILLE QuickRelease System ausgestattet. Werkzeugeinsätze sind damit verlässlich verriegelt und können sich bei der Arbeit nicht unbeabsichtigt lösen – eine entscheidende Eigenschaft insbesondere in sicherheitsrelevanten Bereichen.

Die Bedienung des SENSOTORK® 701 erfolgt problemlos über eine intuitive Eintastensteuerung. Drei Betriebsarten stehen zur Verfügung: Im Track-Modus zeigt der SENSOTORK® 701 den momentan gemessenen Wert an. Der Modus „Peak Hold“ signalisiert den gemessenen Spitzenwert. Im User-Modus schließlich lassen sich in Verbindung mit der kostenfrei downloadbaren STAHLWILLE Software SENSOMASTER 4 und einem PC zusätzliche Funktionen nutzen. So ist es möglich, Schraubfälle vorab zu definieren. Die in den SENSOTORK® 701 integrierten LEDs signalisieren dann mittels Ampelfarbsystem, ob sich der Nutzer innerhalb der Toleranz, oberhalb der Vorwarnschwelle oder gar außerhalb der Toleranz bewegt. Darüber hinaus lassen sich Kalibrierintervalle definieren und umfangreiche Dokumentationen anlegen.

Für zusätzliche Sicherheit sorgen ein Vibrationsalarm und ein akustisches Signal. Beide werden bei Überlast aktiviert.

KONTAKT

Sylvia Pauquet

Tel.:  +49 202 4791 417
E-Mail:  pauquet@stahlwille.de